Herzlich Willkommen auf der inoffiziellen HP der 1.Herren des SV Union !!!

   
  Eisern Union !!!
  11.Spieltag 09|10
 

Lange Pässe sind das Erfolgsrezept
Union Salzgitter behauptet mit verdientem Heimerfolg über Bad Harzburg den dritten Tabellenplatz

SALZGITTER-BAD. Union Salzgitter hält sich im Kreis der Verfolger des Spitzenduos in der Fußball-Bezirksliga. Das gestrige 3:0 (2:0) über die TSG Bad Harzburg war am Ende auch in dieser Höhe verdient.

Union Salzgitter – TSG Bad Harzburg 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Hasim Gökden (20.), 2:0 Jens Fischer (38.), 3:0 Walid Chahrour (77.).

Die Gäste begannen ungeheuer aggressiv und wirkten sehr quirlig, wobei Fisnik Jashari Union anfangs vor einige Probleme stellte. Er besaß auch die erste Möglichkeit des Spiels, scheiterte da aber am glänzend reagierenden Timon Grobe (10.).

In der Folgezeit fand auch Union zu seinem Spiel und hatte bis zur Pause mit einem einfachen Rezept Erfolg. Nachdem Walid Chahrour an Gäste-Torwart Fabian Storbeck gescheitert war (14.) und Jens Fischer den Ball knapp über die Querlatte gejagt hatte (16.), nutzte Hasim Gökden leichtfüßig einen Pass in den freien Raum. Zunächst scheiterte er an Storbeck, doch dann traf Gökden zur Führung (20.).

In der Folgezeit wurde Harzburg zusehends nervöser, verlor seine Linie und produzierte immer mehr Fehler. Nachdem Chahrours Tor wegen Abseits in der 36. Minute zurecht nicht gegeben worden war, nutzte Jens Fischer den zweiten langen Pass zur beruhigenden 2:0-Pausenführung (38.).

Nach Wiederanpfiff bemühte sich die TSG, doch sie fand kein Rezept gegen die geschickt die Räume zustellenden Gastgeber. Da Union in fast allen Zweikämpfen spritziger wirkte, der quirlige Jashari von Alexander Bischoff fast völlig neutralisiert wurde, war nicht viel von Harzburg zu sehen. Zu allem Überfluss patzte dann noch Torhüter Storbeck im Herauslaufen gegen Walid Chahrour, der den Ball zum endgültig entscheidenden 3:0 in die Maschen schob (77.). Pech für Union, dass Torben Dörries Heber in der 80. Minute die Latte traf, Jan Thurein den Abpraller über das Tor schoss.

Glück auf der anderen Seite, dass Jashari bei der letzten Chance der Partie den Ball weit über das Tor schoss (88.).

Union: Grobe – Brendel – Staniecki, Bischoff – Muckelsberg (69. Torben Dörries), Borgs, Rahimi (86. Späth), Thurein – Chahrour, Gökden (86. Keune), Fischer.
 

 
  Zur Startseite | Seite zurück | Nach Oben | Impressum  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=