Herzlich Willkommen auf der inoffiziellen HP der 1.Herren des SV Union !!!

   
  Eisern Union !!!
  14.Spieltag 09|10
 

Salder gewinnt glücklich gegen Union
Marcel Kohsakowski trifft in beiden Halbzeiten in der Nachspielzeit und sichert Salder damit drei Punkte

SALDER. Kein Spiel für schwache Nerven präsentierten VfL Salder und Union Salzgitter beim 3:2-Sieg des VfL im Derby der Fußball Bezirksliga 3.
Der Mannschaftsführer des VfL, Marcel Kohsawoski, avancierte dabei mit seinen beiden Last-Minute-Toren in beiden Halbzeiten zum Matchwinner für den Aufsteiger und amtierenden Kreismeister.

VfL Salder – SV Union Salzgitter 3:2 (2:1). Tore: 1:0 Eigentor Julian Staniecki (17.), 1:1 Marcel Muckelsberg (22.), 2:1 Marcel Kohsakowski (45+1), 2:2 Cihan Öczan (80.), 3:2 Marcel Kohsakowski (90+1).

Die Südstädter überraschten mit einer offensiven Ausrichtung. Obwohl Union auf Fabian Borgs und Hasim Gökden (beide laborieren an einer Bänderdehnung) verzichten musste, setzten Torben Dörries und Sarem Rahimi die VfL Abwehrreihe mit ihren geschickten Anspielen auf Walid Charour und Marcel Muckelsberg immer wieder unter Druck.

Die Heimelf kam nur über Einzelaktionen in den Gästestrafraum. Größter Gefahrenherd war dabei Dustin Günther. Die 1:0-Führung resultierte aus Günthers unbändigem Einsatzwillen. Staniecki konnte die Hereingabe nur noch ins eigene Tor lenken.

Union steckte den Schock sicher weg. Über Jan Thurein wurde der VfL immer wieder in Bedrängnis gebracht. Der 1:1-Ausgleich fiel zwangsläufig. Die 2:1-Pausenführung erzwang Kohsakowski mit Schlitzohrigkeit. Als Union noch in Altligamanier die Mauer zur Abwehr des Freistoßes stellte, lupfte Kohsakowski das Spielobjekt über die verduzten Union-Akteure ins Tor. Der Pausenstand entsprach nicht dem Spielverlauf. Der Gast hatte bis dahin mehr Spielanteile.

Im zweiten Abschnitt engte der VfL die Kreise von Jan Thurein durch die Hereinnahme von Maroaun Labidi ein. Die Partie verlor an Format. Die Heimelf bolzte alle Angriffe nur noch planlos aus dem eigenem Strafraum, Die Gäste vernachlässigten das Flügelspiel. Die Angreifer Charour und Muckelsberg rieben sich in den Zweikämpfen auf.

Der 2:2-Ausgleichstreffer entsprang einer Einzelleistung von Jens Fischer. In der Schlussphase traute sich der VfL wieder in die Offensive. Die Bemühungen wurden durch Kohsakowskis Treffer belohnt. Union warf alles nach vorn. Doch der Ausgleich fiel nicht mehr.

VfL Salder: Bogon; Barre, Ochm, Rosenthal, Schulle (73. Roth), Aydin (46. Labidi), Kohsakowski, Ludwig, Ott (60. Marquardt), Kientopp, Günther.
Union Salzgitter: Grobe; Staniecki (77. Späth), Brendel, Bischoff, Jens Dörries, Rahimi, Torben Dörries, Thurein, Charour (77. Özcan), Muckelsberg (77. Feder), Fischer.

 
  Zur Startseite | Seite zurück | Nach Oben | Impressum  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=