Herzlich Willkommen auf der inoffiziellen HP der 1.Herren des SV Union !!!

   
  Eisern Union !!!
  20.Spieltag 09|10
 

Fortuna demontiert Union

Gastgeber verpassen in schwachem Bezirksliga-Derby einen klareren Sieg

LEBENSTEDT. Gut, dass Union Salzgitter schon ein Punktepolster besitzt. In der derzeitigen Verfassung bekäme der Fußball-Bezirksligist große Probleme mit dem Klassenerhalt. Fortuna Lebenstedt reichte eine Durchschnittsleistung und kompromissloses Spiel zu einem 6:2 (3:1)-Kantersieg im Derby.

Im Prinzip war die schwache Partie, in der beide Kontrahenten große technische Unzulänglichkeiten offenbarten, schon nach einer halben Stunde entschieden, auch wenn Union auf die 3:0-Führung der Fortuna mit dem 1:3 durch Danny Feder (30.) noch eine Antwort gelang. Zweimal Daniel Pichel (15. und 26.) sowie Björn Hamann (28.) deckten schonungslos die Defensiv-Schwächen der Gäste auf. Pechvogel vor der Pause war Dominik Rittel, der in der 22. Minute nur den Pfosten traf, in der 44. Minute anfängerhaft die Chance zum 4:1 vertändelte.

Das Klein-klein-Spiel der Gäste, deren Dribblings immer wieder eine leichte Beute der Fortuna wurden, erwies sich als untaugliches Mittel. Die Hausherren agierten geradliniger, auch wenn ihrem Passspiel häufig die Präzision fehlte.

Nachdem ein Solo von Hasim Gökden, der nur ganz sporadisch sein Können aufblitzen ließ, in der 60. Minute nicht zu einem weiteren Union-Treffer führte, machte es die Fortuna besser. Wiederum Pichel mit einem 16-Meter-Schuss (68.), der just eingewechselte Boris Vrbica nach Vorarbeit von Pichel (73.) und Dominik Rittel (79.) schraubten das Resultat auf 6:1. Beim letzten Treffer trabte Cihan Öczan, der seinen Mitspielern kurz zuvor noch Kreisklassenniveau in der Abwehrarbeit attestieren wollte, auch nur neben dem Torschützen her. Für Union blieben deshalb nur Brosamen. In der 70. Minute scheiterte Öczan am diesmal gut reagierenden Emre Dogan im Fortuna-Tor, in der 82. Minute hatte Gökden wenig Mühe, Fortunas Abwehr zu überlaufen und mit dem 2:6 das Ergebnis gnädiger zu gestalten. In der 88. Minute war es wiederum Gökden, der in Dogan seinen Meister fand.

"Uns fehlen Fabian Borgs und Torben Dörries im Mittelfeld", beklagte Union-Fußballobmann Gerd Leistner. Daran allein lag es nicht, dass die Gäste binnen vier Tagen erneut sechs Treffer kassierten.

Fortuna: Dogan – Kratzert – Dennis Knappe, Giesemann – Blania, Rittel, Sven Knappe, Gnad (78. Schröder), Wiegleb – Hamann (�'71. Vrbica), Pichel (85. Fiebig)

Union: Westerkamp – Öczan – Bischoff, Brendel – Späth, Rahimi, Rieger (65. Jens Dörries), Feder (76. Staniecki), Lilic – Bock (65. Keune), Gökden

 
  Zur Startseite | Seite zurück | Nach Oben | Impressum  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=