Herzlich Willkommen auf der inoffiziellen HP der 1.Herren des SV Union !!!

   
  Eisern Union !!!
  Goslar-Cup
 
Ein Bericht von Jens,Torben und Timo
 
Nach dem enttäuschenden Vorrundenaus beim Zebra-Cup reiste Union mit viel Motivation nach Goslar. Besonders der Ex-GSC Spieler Fabian Borgs freute sich auf das Wiedersehen mit den alten Teamkollegen aus Goslar. Die einzige personelle Veränderung zum eigenen Turnier war der Neuzugang Hasim Gökden. Gleich im ersten Spiel gegen den BSV Ölper 2000 war das junge Team von Trainer Uwe Koj voll konzentriert und engagiert. So dominierte man die Partie und ging mit 1:0 durch Johannes Becker kurz vor Schluss in Führung. Der Jubel dauerte aber nicht lange, denn im Gegenzug viel der Ausgleichstreffer. Trotzdem war man mit dem Punkt zufrieden. Im Nächsten Spiel gegen Vienenburg/Wiedelah ging Union, nach scharfer Hereingabe von Torben Dörries, durch Danny Feder in Führung. Nach einer Ecke kam Jens Dörries mit seiner Grätsche zu spät und sein Gegenspieler schoss den Ball direkt ins Tor ein. Union drückte danach auf den erneuten Führungstreffer, den Fabian Borgs wenig später erzielte. Das letzte Vorrundenspiel war ein erneutes Aufeinandertreffen mit dem SC Gitter, gegen den man in dieser Hallensaison noch ungeschlagen war(3:1/ 2:0). Mit diesen Resultaten im Rücken spielte Union weiter gut auf und so gewann man souverän mit 4:2(Tore: Borgs 2,Kaya,T.Dörries)und stand nun als Gruppensieger fest. In der Endrunde stand man nun vor einer denkbar unlösbaren Aufgabe. Die Taktikauslegung von Uwe Koj hieß aus einer kontrollierten Defensive heraus spielen und das Tempo niedrig halten. Dies befolgte die junge Truppe sehr gut und man hielt das sichere 0:0. In der letzten Minute hatte man sogar die größte Chance des Spiels durch Torben Dörries, der alleine vor dem gegnerischen Torwart leider nicht die Nerven behielt  und scheiterte. Als Nächstes kam das ersehnte Duell zwischen Union und dem GSC 08. In einem offenen Schlagabtausch ging Union durch Ergün Kaya in Führung. GSC erhöhte nun den Druck auf das Tor von Keeper Timo Grobe. Dieser zeigte einmal mehr sein Können und zeigte mehrere Glanzparaden. Doch dann war auch er machtlos 1:1. Jetzt ging es wieder hin und her, bis Jens Dörries eine Ablage direkt oben rechts in den Torgiebel jagte, 2:1 Union. Die Halle tobte! Kurz vor Schluss zeigte Hasim Gökden einmal mehr sein Können und düpierte gleich zwei Spieler von GSC. Im letzten Endrundenspiel zählte für Union nur ein Sieg gegen die Fortuna aus Salzgitter. Union spielte gleich aggressiv und selbstbewusst auf. So stand es nach Sekunden 1:0(Ergün Kaya) und das zweite Tor ließ auch nicht lange auf sich warten. Hier war es wieder der stark aufspielende Hasim Gögden der nach einem Dribbling den Ball am Fortuna-Keeper vorbei ins Tor schoss. Ergün Kaya traf dann erneut zum 3:0 Endstand. So hieß es dann FINALE. In einem wirklich unerwarteten Endspiel zwischen Union und Oker 2 gewann man mit wenig attraktivem Fußball das Finale, durch Treffer von Ergün Kaya und Hasim Gökden, letztendlich verdient mit 2:0.
Nach der Siegerehrung ließ man sich noch von den eigenen mitgereisten Fans, die einen tollen Support boten, feiern.
 
Mannschaft: Timo Grobe -  Alexander Bischoff, Johannes Becker, Jens und Torben Dörries, Ergün Kaya, Danny Feder, Hasim Gökden, Fabian Borgs

---------------------------------------------------------------------------------


Union Salzgitter gewinnt Harzer Masters

Bericht aus der Goslarschen-Zeitung

Wer im Vorfeld auf dieses Finale gesetzt hätte, der wäre ein reicher Mann geworden. Union Salzgitter, Abstiegskandidat aus der Bezirksliga, gegen VfL Oker II, Tabellenfünfter der Kreisliga, hieß am Sonntag das Endspiel beim 14. Harzer Masters des Goslarer SC 08. So etwas ist eben nur in der Halle möglich.

Das Duell der beiden Aussenseiter endete mit einem 2:0-Erfolg der Salzgitteraner, für die Ergün Kaya und der überragende Hasim Gökden trafen. Den Okeranern, als Sieger des Kreisturniers 2008 in die illustre Runde gerutscht, fehlte einfach die Kraft, um den Husarenritt zu vollenden und alle höherklassigen Klubs zu düpieren.

Ihren größten Triumph hatte die VfL-Zweite in der spannungsgeladenen Zwischenrunde gefeiert, als sie die eigene Erste mit 2:1 bezwang und so den Grundstock zum Finaleinzug legte. Das Bezirksoberliga-Team half dann noch einmal mit, als es im letzten Spiel der Zwischenrunde gegen die FG Vienenburg im besten Spiel des Tages einen 0:3-Rückstand in ein 3:3 verwandelte und dem Gegner so den Finaleinzug vermasselte. Als Trostpreis für die Vienenburger gab es den GZ-Torjägerpokal für Marcel Hoffmann, der acht Treffer erzielte. Zum besten Torwart wurde Sebastian Medefind vom SV Rammelsberg gekürt.

Mit Platz drei musste sich Titelverteidiger GSC 08 begnügen, der in der Vorrunde mächtig loslegte, um es sich dann allzu bequem zu machen. In der Zwischenrunde war nach einem 1:1 gegen Fortuna Lebenstedt und einem 1:2 gegen den späteren Sieger Union schon der Einzug ins Finale verbaut. Durch eine 3:1-Punktladung gegen Rammelsberg reichte es immerhin zum kleinen Finale, dass die Gastgeber gegen die Okeraner Erste sicher mit 3:0 gewannen. Trainer Goran Barjaktarevic setzte alle vier Neuzugdnge ein (siehe Seite 14), entsprechend mangelte es am Spielverständnis.

Insgesamt gelang den Nordharzer Mannschaften eine Wiedergutmachung gegenüber dem vergangenen Jahr, auch wenn es für den Hauptpreis nicht reichte. In der Vorrunde blieben nur der VfR Langelsheim und der VfB Dörnten auf der Strecke. Weniger erfreulich waren die teils überschwappenden Emotionen auf dem Platz. So sahen Kevin Hammer (TSG Bad Harzburg) und Sascha Busch (VfL Oker II) nach einer Rangelei die Rote Karte, ein Schicksal, das auch Savas Kurnaz vom restlos enttäuschenden Oberligisten BSV Ölper 2000 nach Schiedsrichterbeleidigung teilte.

Als Volltreffer erwies sich hingegen die Rückkehr in die Goldene Aue. Mit insgesamt 1250 zahlenden Zuschauern  770 gestern beim Masters, 480 am Samstag beim Kreisturnier  kamen mehr als doppelt so viel Besucher wie in der vergangenen Saison in der LaOla-Halle. Kein Wunder, dass sich GSC-Präsident Helmut Brinkmann in einer ersten Stellungnahme als sehr zufrieden mit dem Turnierablauf zeigte.
 
  Zur Startseite | Seite zurück | Nach Oben | Impressum  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=